top of page

Wie kann ich realistisch zeichnen lernen? Und was kann ich als Anfänger zeichnen?

Die meisten möchten gerne realistisch zeichnen lernen. Einigen fällt dies von Anfang an leichter und manche wissen gar nicht wie sie anfangen sollen.

Zeichnen ist ein Handwerk, dass man erlernen kann. Das wichtigste ist hier das tägliche Training und das Know-how beim Einsatz von Materialien und Technik.

Wir haben euch hier eine einfache Übung beschrieben, die vor allem das Zeichnen für Anfänger beschreibt.

DIY Tutorial: Zeichnen und Schattieren einer Kugel


Ziel der Übung ist, den 3-dimensionalen Effekt von Licht auf Form zu verstehen und mit Bleistift auf Papier darzustellen.


Diese Materialien werden benötigt:

  1. Bleistifte der Härtegrade 2B, HB, und 2H.

  2. Knetradiergummi

  3. Zeichenpapier

  4. Klebeband




Der Ablauf:


Schritt 1: Zuerst wird der Bleistift mit einem Teppichmesser angespitzt und die Mine mit Sandpapier angeschliffen.


Schritt 2: Das Papier wird auf einem stabilen Untergrund mit Klebeband befestigt und dabei leicht gespannt.


Schritt 3: Zuerst wird ein Kreis gezeichnet, indem wir erst den höchsten und tiefsten Punkt, sowie die Seiten in gleichem Abstand markieren und dann den Umriss vervollständigen. Hierfür eignet sich ein weicher Bleistift (2B oder HB), weil damit ohne viel Druck weiche, gut sichtbare Linien gezogen werden können, die sehr einfach ausradiert und korrigiert werden können.


Schritt 4: Wir gehen von einer Lichtquelle aus. Wo die Kugel das Licht auffängt, entsteht ein Schlagschatten auf dem Untergrund. Von der Seite gesehen, wird er als flache Elipse dargestellt. Man kann sich von der Lichtquelle aus Linien vorstellen, die auf beide Außenkanten der Form- und schließlich auf den Untergrund treffen. Somit wird die Größe des Schlagschattens ermittelt.


Schritt 5: Durch die Krümmung der Kugeloberfläche ist ein Bereich der Kugel im Licht, und der andere vom Licht abgewandt. Die Grenze zwischen Licht und Schatten nennt sich Terminator oder Schattenlinie. Ab hier trifft kein direktes Licht auf die Oberfläche. Wir zeichnen diese Grenze als gekrümmte Linie, die sich um die Kugel zieht, ein. (An den Außenkanten trifft diese auf die Hilfslinien zur Darstellung der Richtung des Lichteinfalls, mit denen wir den Schlagschatten ermittelt haben)


Schritt 6: Die Schatten (Formschatten und Schlagschatten) werden in einem einheitlichen Grauton abgedunkelt, um Licht und Schatten auch optisch zu trennen. Für eine dunklere Schattierung verwende einen Bleistift der Stärke 2B.


Schritt 7: Entlang der Schattenlinie wird die Schattenkante als weicher Übergang ausgearbeitet, um die Rundung der Kugel zu beschreiben.


Schritt 8: Innerhalb der Lichtform werden zunächst die Zwischentöne als sanfter Übergang modelliert. Hierfür eignet sich ein Bleistift der Stärke 2H, um die Halbtöne hell zu halten.


Schritt 9: Um die Lichtform hervor zu heben, kann auch der Hintergrund etwas abgedunkelt werden.


Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page